Nuss-Babylon

Bezeichnungen von Erdnüssen und Baumnüssen

Erdnuss

Erdnüsse sind im botanischen Sinne keine Nüsse, sondern Hülsenfrüchte. Daher können Kreuzreaktionen zu anderen Hülsenfrüchten (Sojabohnen, Erbsen, Linsen, Bohnen) auftreten.
Erdnuss, auch Aschanti-/Arachis-/Kamerun-/Affennuss (lat. Arachis hypogaea) – bot. Familie: Fabaceae

Baumnüsse = Nüsse oder Schalenfrüchte

…sind Samen unterschiedlicher Pflanzenfamilien. Wenn wir von „Baumnüssen“ sprechen, ist das eine allergologische, aber keine botanisch korrekte Bezeichnung. Gemeint sind die folgenden Sorten:

  • Cashewnuss/Kaschunuss (lat. Anacardium occidentale) – bot. Familie: Anacardiaceae
  • Haselnuss (lat. Corylus avellana) – botanische Familie: Betulaceae
  • Macadamianuss, auch Queenslandnuss (lat. Macadamia ternifolia) – bot. Familie: Proteaceae
  • Mandel (lat. Amygdalus communis, syn. Prunus dulcis) – bot. Familie: Rosaceae
  • Paranuss (lat. Bertholletia excelsa) – bot. Familie: Lecythidaceae
  • Pekanuss (lat. Carya illinoinensis) – bot. Familie: Juglandaceae
  • Pistazie (lat. Pistacia vera) – bot. Familie: Anacardiaceae
  • Walnuss, auch Schwarze Walnuss/Butternuss (lat. Juglans regia) – bot. Familie: Juglandaceae
  • Kokosnüsse
  • Maronen (Esskastanien)
  • Pinienkerne
  • Sonnenblumenkerne
  • Kürbiskerne
  • Mohn
  • Muskatnuss
  • Bucheckern

gehören nicht zu den Nüssen und sollten nicht pauschal gemieden werden (nur, wenn tatsächlich eine Allergie vorliegt!).

Sesamsamen gehören ebenfalls nicht zu den Nüssen und werden in der Allergenkennzeichnung separat aufgeführt.

Infos zu Erdnüssen und Baumnüssen als Inhaltsstoff in Kosmetikprodukten